Weihnachtsmarkt

Ein Weihnachtsmarktbesuch in der Zeit von Ende November, wenn die ersten Weihnachtsmärkte öffnen, bis 23. Dezember ist Pflichtprogramm. Allerdings ein geliebtes Pflichtprogramm 🙂

Dieses Jahr habe ich, bis einschließlich heute, derer 5 zelebriert. Am 1. Dezember waren mein Göga und ich zusammen mit lieben Freunden auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt. Am 2. Dezember haben wir Abschied genommen von Schwabenheim, und den dortigen kleinen aber sehr liebevoll gestalteten Weihnachtsmarkt aufgesucht. Am selben Nachmittag waren wir noch in Nieder-Olm.

Am 13. Dezember war ich mit einer Freundin wieder auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt und heute, jaaaaa, da bin ich mit meinem Göga nochmals auf demselbigen gewesen. Eigentlich ist es ja jedes Jahr dasselbe… aber irgendwie ist es trotzdem immer wieder schön.

Dieses Jahr musste ich mich zwingen, keine neue Dekoration zu kaufen. Hatte ich doch aufgrund unseres Umzuges die Weihnachtsdeko um knapp die Hälfte dezimiert #ausGründen

Heute ist mir dann ein Engel in die Hände gefallen. Ich war schon kurz davor ihn zur Kasse zu tragen. Da klopfte mein Gewissen an um mich zu erinnern, dass ich dieses Jahr AUF KEINEN FALL neue Weihnachtsdeko kaufen wollte.

Dafür gabs dann Bratwurst und einen leckeren Glühwein mit dem besten Göga der Welt.

Das Leben ist schön 🙂

Mainzer Weihnachtspyramide
Mainzer Spieluhr
Der Dom
lecker Glühwein
Stern im Güldenen Baum
Weihnachtsbaum am Mainzer Theater

Ein Gedanke zu „Weihnachtsmarkt“

  1. es klingt bestimmt komisch, aber ich hätte so gerne nochmal weihnachten… es ist immer so schnell rum und weihnachten 2012 gabs keinen schnee.. da fehlt dann immer was… aber man sollte sich jetzt wohl besser auf den frühling freuen =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.