Was mich glücklich macht (5)

Nach dem tollen Samstagabend beim TKDT war ich mehr als motiviert, endlich doch den Papa Sia zu vervollständigen. Mit diesem Tanz hatte ich ja Probleme von Anfang an.

Es war der letzte Tanz, den ich an meinem letzten Kurstag bei Gabriele, meiner Hula-Lehrerin gelernt hatte. Somit hatte ich keine Möglichkeit mehr, sie noch zu fragen, was ich eigentlich falsch mache.

Glücklicherweise habe ich ja eine DVD mit allen Tänzen vom Profi 1 Kurs. Ich hatte mir Papa Sia zwar immer wieder angesehen, aber ich konnte es nicht umsetzen. Heute kam ich auf die glorreiche Idee, die vermaledeite Passage im Standbild stückweise anzuschauen und auf einmal hat es “klick” gemacht. Ganz langsam habe ich erst die Schritte und dann die dazugehörigen Armbewegungen geübt. Und nun sitzt es! Und das macht mich glücklich 🙂

3 Gedanken zu „Was mich glücklich macht (5)“

    1. Ich habe auf sofort oder eben Ende Juni schon spekuliert weil ein Jahr so lange hin ist 😉

      Liebe Manuela, weil ich eine Ahnung habe wie sehr Du jetzt strahlst freut es mich unheimlich mit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.