Urlaub

Lange hab ich ihn herbeigesehnt, und schwups ist er da – mein Urlaub. Die ersten Tage habe ich in Ruhe verbracht mit faulenzen, lesen, lesen und nochmal lesen. Heute jedoch war Hausarbeit angesagt; und da die Fenster es mal wieder nötig hatten, hab ich das auch gleich heute morgen als erstes erledigt. Der Rest folgte dann hinten drein und nun bin ich fertig; inklusive der lästigen Bügelwäsche.

Jetzt freue ich mich darauf, dass ich morgen zu meiner Schwester fahre. Wir haben uns das letzte mal im April gesehen und ich habe Sehnsucht. Außerdem ist auch wieder Nichtenbetreuung angesagt. Da meine Schwester von Sonntag bis Donnerstag mit ihrem Mann nach London fliegt, werde ich mich in dieser Zeit um das Wohlergehen meiner Nichte kümmern. Auch darauf freue ich mich sehr – wir verstehen uns nämlich prima! Und in den letzten Jahren hat es nie Probleme gegeben (Ich mach das jetzt schon das sechste Mal).

Diesmal gibt es  allerdings was neues. Meine Nichte hat seit dem Ende der Sommerferien zwei Zwergkaninchen: Roger und Roy. Die beiden sind draußen im Garten in einem richtig großen Hasenhaus mit Freigehege. Für die Versorgung und Betreuung der beiden ist natürlich meine Nichte verantwortlich. Allerdings wird es morgens auch meine Aufgabe sein, die Kaninchen zu füttern und neues Wasser hinzustellen. Das sollte ja nicht schwierig sein 🙂

Sollte doch ein Notfall eintreten, kann ich mich bestimmt an @eeschen wenden. Ich nehme mein iPhone mit und dann wird mal schnell nach Hilfe getwittert 🙂

Jetzt werde ich noch eine Runde Hula tanzen und anschließend meinen Koffer packen. Meine Hulamusik nehme ich natürlich mit. Dann kann ich auch bei meiner Schwester tanzen und komme nicht aus der Übung.

#hach! Urlaub ist was feines 🙂

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.