Der Hula und ich (13)

Heute endlich habe ich unsere neue Wohnung mit Aloha-Spirit versehen. Ich habe meine erste Hulaeinheit getanzt. Und es hat so gut getan! Wir sind ja quasi fast 3 Wochen hier und ich hatte zuerst noch keinen Platz, dann war ich krank und dann mussten noch einige wichtige Dinge erledigt werden.

Heute hat es dann gepasst. Ich hatte erst etwas Angst… konnte ich überhaupt noch tanzen? Weiß ich die Choreografien noch? Das letzte Mal, dass ich getanzt hatte war irgendwann im Oktober; solange schon ist das her.

Aber meine Sorge war vollkommen unberechtigt. Die Tänze sind in mir und kommen aus mir heraus. Und so hatte ich einen wundervollen Nachmittag, mit all meinen Tänzen. Oder besser, fast allen. Für die Kahikos *Kawika* und *Kalakaua* hatte ich keine Kraft mehr. Die tanze ich dann morgen.

Me ke aloha pumehana!

2 Gedanken zu „Der Hula und ich (13)“

    1. Na ja, professionell tanze ich nicht. Zumindest trete ich nicht auf. Ich tanze hauptsächlich für mich und für Freunde und Interessierte. Es macht mir sehr viel Freude und ist Balsam für Herz und Seele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.