Der 1. Mai

Ein wunderschöner sonniger Tag. Heute, am 1. Mai. Der Göga fährt nach Berlin zur re:publica 2012 und kommt erst am Freitag spät am Abend zurück. Aber ich bin ja nicht alleine. Unsere beiden Katerjungs leisten mir Gesellschaft.

Ich habe eigentlich Lust etwas im Garten zu arbeiten … aber nach der gestrigen, halbstündigen Vorgartenunkrautsäuberung habe ich beschlossen, ich lass das mal und verschiebe es noch etwas. Mein Rücken hat nämlich protestiert. Aber diesmal habe ich gleich bei der ersten Beschwerde auf ihn gehört. So hat er es mir verziehen und ich genieße den heutigen Feiertag auch schmerzfrei. Dafür tanze ich nachher noch etwas Hula. Das tut mir gut und macht mich glücklich.

In diesem Sinne wünsche ich meinen Lesern einen schönen 1. Mai.

Ein Gedanke zu „Der 1. Mai“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.