Weihnachtsgedicht

Als Kind habe ich ein Weihnachtsgedicht auswendig gelernt. Es hat mir sehr gefallen. Und ich kann es noch heute aufsagen.

Für euch <3 Mele kalikimaka <3 Frohes Weihnachten <3 Merry Christmas <3 Joyeux Noel <3 Feliz Navidad <3

Ein Tannenbäumchen stand allein
nicht weit vom Waldesrand.
Und weil es gar so winzig klein
es nie Beachtung fand.

Die Sonne schien, der Regen fiel,
doch wuchs es kaum ein Stück.
Ein Weihnachtsbaum, das war sein Ziel
und ach, sein höchstes Glück.

Das Christkind diesen Wunsch vernahm,
behielt ihn wohl im Sinn.
Als bald darauf der Winter kam,
schickt es Knecht Ruprecht hin.

Mit vielen Brüdern, groß und klein
ward es zur Stadt gebracht.
Das Bäumchen sah den Lichterschein,
da hat es froh gelacht.

Manch Bäumchen seinen Käufer fand,
nur unser Kleines keinen.
Als es dann wieder einsam stand,
da fing es an zu weinen.

Schlief ein, und wachte wieder auf
in Glanz und Kerzenschimmer.
Mit einem Goldstern oben drauf –
mitten im Weihnachtszimmer.

 

O Tannenbaum, O Tannenbaum ….

wie grün sind deine Blätter. Du grünst nicht nur zur Sommerzeit, nein, auch im Winter, wenn es schneit.

Traditionell gibt es auch bei uns, wie jedes Jahr, wenn wir zu Hause weilen, einen Tannenbaum. Dieses Jahr mal wieder eine Nordmanntanne. Die mit den weichen „Blättern“ 🙂 Und ganz besonders schön ist er und kerzengerade. #hach

Die vergangenen beiden Jahre hatten wir jedesmal eine Blautanne. Selbst gesägt, in Köngernheim, bzw. in Selzen. Die waren zwar sehr schön, aber auch sehr stachelig. Und meine Hände haben nach dem Schmücken, und später nach dem Abschmücken immer ziemlich übel ausgesehen. Und geschmerzt.

Heute war es ein entspanntes Weihnachtsbaumschmücken. Auch wenn ich wieder zu den herkömmlichen  *elektrischen* Kerzen übergegangen bin. 3 Lichterketten habe ich benötigt, da wir dieses Jahr eine besonders große Tanne ausgesucht hatten. Ein bissi hab ich ja den LED-Kerzen vom letzten Jahr nachgeweint; aber nur was die Einfachheit des Schmückens betrifft. Denn die Leuchtkraft der Kerzen verblasste bereits nach 2 Tagen und erneuerte sich auch nicht nach Austausch der Batterien.

Wie auch immer, zwischen „Biathlon Verfolgung Damen“ und „Biathlon Verfolgung Männer* befestigte ich die Lichterketten am Baum. Und nach dem Biathlonwettbewerb beschäftigte ich mich intensiv mit der Dekoration des gesamten Grüns.

Goldene und rote Kugeln, groß und klein, Engelchen, Nikoläuse, Sterne, Holzanhänger mit weihnachtlichen Motiven und besonders schönen Christbaumschmuck von Käthe Wohlfahrt. Perlmutt mit Goldrand. Mit dem *Käthe Wohlfahrt Schmuck* habe ich letztes Jahr angefangen. Eine besonders schöne Christbaumspitze, zwei große 3-dimensionale Sterne, vier kleine Sterne und vier *keine Ahnung wie die heißen* 🙂 hatte ich auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt erstanden. Dieses Jahr kamen nochmals zwei Engel, ein Krippenbild und zwei Sterne hinzu.

Und nun steht er da, in voller Pracht! Und leuchtet wunderschön. Und wir können uns schon am Vorabend des 4. Advent daran erfreuen. Da ich nächste Woche noch bis einschließlich zum 23. Dezember arbeiten muss, war eben heute schon der *Schmücktag*.

Hier ein paar Impressionen

Tanne

Noch in Natur 🙂

Tanne mit Lichterkette

Und mit Lichterketten 🙂

Christbaumspitze

Ist sie nicht schön, die Christbaumspitze?

Kugeln Schmuck

Engel auf Schaukel

Stern

Krippenbild

Baum geschmückt

Und da steht er nun in voller Pracht #hach und unsere Kater interessieren sich NULL dafür 🙂

Ich wünsche euch einen schönen 4. Adventssonntag <3

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsplätzchenbacknachmittag

Advent, Advent … und schon ist wieder Backzeit. Weihnachtsplätzchen backen steht jedes Jahr auf meiner To-Do-Liste. Ich hatte  hierfür das letzte Wochenende geplant. Dies musste ich kurzfristig ändern und als Ersatztermin hatte ich mir den heutigen 10. Dezember ausgesucht. Da mein Überstundenkonto noch ordentlich Pluszeiten aufzeigt, und die Arbeitssituation derzeit für mich entspannt ist, war heute um die Mittagszeit für mich Feierabend 🙂

Mein Plan: Zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr beginnen und gegen 18:00 Uhr fertig sein. Auf dem Backprogramm standen Vanillekipferl, Kokosmakronen, und eine Sorte die ich neu ausprobieren wollte, Berliner Brot.

Ich fing an mit dem Teig für die Vanillekipferl. Das Ganze in doppelter Menge, da ich ja auch einige Plätzchen an meine KollegInnen verschenke. Was ich nicht so prickelnd finde: 500g Mehl durchzusieben. Da wird einem schon der Arm schwer. Wie auch immer, Vanillekipferl sind meine Lieblingsweihnachtsplätzchen und so musste ich dann da durch.

Der Teig muss dann 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. Derweil begann ich mit dem Teig für das Berliner Brot. Und nochmal 500g Mehl durchsieben…puhhhh… da kam doch kurz eine leichte Verstimmung auf 😉 Aber auch hier musste ich durch. Das Rezept war ansonsten jedoch einfach und ruckzuck war der Teig auf dem Backblech und im Ofen.

Nun stellte ich den Kokosmakronenteig her (ebenfalls in doppelter Menge) und wurde just damit fertig, als das Berliner Brot im Backofen gar war. Zackzack, das Berliner Brot aus dem Ofen holen, Zuckerguss darüberpinseln und noch mal kurz bei abgeschaltetem Ofen rein zum Trocknen.

Derweil auf das zweite Backblech die ersten Kokosmakronen aufhäufen, dann das Berliner Brot raus und die Kokosmakronen rein.
Das Brot ließ ich kurz abkühlen und schnitt es dann in kleine Stücke. Logisch, dass ich mir und dem Göga eine Kostprobe genehmigte. Es schmeckte lecker! Dann die nächsten Makronenhäufchen auf das freie Backblech setzen und ab in den Ofen.

Insgesamt gab es 4 Bleche mit Kokosmakronen (ich habe sie gezählt: es sind 76 Stück 🙂 )

Der Vanillekipferlteig war mittlerweile insgesamt 2 Stunden durchgekühlt und wartete auf seine Weiterverarbeitung. Die Kipferl habe ich nicht gezählt 😉 aber es gab insgesamt 5 Bleche. Und um 18:06 Uhr holte ich das letze Blech aus dem Ofen.

Ich liebe es wenn ein Plan gelingt 🙂 Und die Küche war 20 Minuten später auch wieder sauber. So muss das sein!

Und hier ist dann noch bildlich das *Making of* 🙂

DIE KIPFERL 🙂

Mehl2

Kipferl1

Kipferl2

Kipferl3

Kipferl4

Kipferl5

Kipferl6

Kipferl7

 

DAS BERLINER BROT 🙂

BerlinerBrot1 BerlinerBrot2

 

DIE KOKOSMAKRONEN 🙂

Makronen2

Makronen1

Makronen5

 

Und damit wünsch ich allerseits noch einen schönen Abend!